Rezepte

Ob Reisröllchen, Pho Nudelsuppe oder Reissuppe – hier finden Sie kulinarische Inspirationen aus der fernöstlichen Küche. Aufgeschrieben und nachvollziehbar gemacht. Zu den Rezepten bieten wir im Asia-Laedle die bestverfügbaren Zutaten an. Damit Sie asiatische Küche zu Hause einfach und authentisch nachkochen können!

Die vietnamesischen Gerichte aus "Kitchen Impossible" (Sendung mit Sven Elverfeld am 14. März 2021)

Reissuppe mit Maishuhn - Cháo Gà

Cháo Gà ist eine vietnamesische Reissuppe, die gerne an kalten Tagen, zum Frühstück oder auch als Hauptmahlzeit gegessen wird. Eine Reissuppe kann man in unterschiedlichen Varianten zubereiten. Eine der beliebtesten Varianten ist die Reissuppe mit Huhn. Ein absolutes Soulfood der vietnamesischen Küche!

Zutaten für 4 Personen

1 Maishähnchen, 2 geschälte Zwiebeln, 1 große oder 2 kleine Schalotten, 2 Stängel Frühlingszwiebeln, etwas Öl zum Frittieren, Salz, brauner Zucker und Pfeffer
Gibt's im Asia-Lädle
150gr Bruchreis, 50gr Klebereis, 1 Stück Ingwer in Scheiben (4cm), 3 bis 4 Korianderwurzeln und Korianderblätter zum Garnieren

Zubereitung

  1. Aus Maishähnchen, Zwiebeln, Ingwer, Korianderwurzeln und 1,5 Liter Wasser für 40 Minuten auf mittlerer Hitze in einem großen Topf eine Brühe kochen und mit 2 TL Salz, 1/2 TL Pfeffer und 1 EL Zucker abschmecken.
  2. Maishähnchen, Zwiebeln, Korianderwurzeln sowie Ingwer aus der Brühe entfernen und das Maishähnchen in kleine Stücke zupfen. Das Hänchen und den Topf mit der Brühe beiseite stellen.
  3. Klebereis und Bruchreis vermengen, waschen und anschließend in einem Sieb abtropfen lassen.
  4. Frühlingszwiebeln in grobe Ringe schneiden und mit der abgetropften Reismischung in einer Pfanne mit Öl für ca. 5 Minuten auf mittlerer Hitze anbraten. Das verleiht der Brühe später Geschmack und Aroma!
  5. Den gesamten Pfanneninhalt in die Brühe hineingeben und wieder auf den Herd stellen. Dann alles für ca. 30 Minuten auf mittlerer Hitze weiterkochen lassen. Achtung: Ab und zu umrühren, damit nichts am Boden anbrennt.
  6. Jetzt die Schalotten in dünne Ringe schneiden und in etwas Öl frittieren.
  7. Zum Schluss die Reissuppe mit Salz und Pfeffer abschmecken, in Suppenschalen verteilen und mit gezupften Hähnchenstücken, Korianderblättern und frittierten Schalotten servieren.

Gedämpfte Reisröllchen - Bánh Cuốn Hấp

Diese hauchdünnen Reisröllchen kann man jederzeit kalt oder warm zwischendurch essen. Die Füllung kann mit Garnelen oder Tofu beliebig variieren. An einem warmen Sommertag besticht dieses Gericht wegen der frischen Kräuter und der Soße auf Basis von Kokoswasser. Herrlich!

Zutaten für 4 Personen

30gr Kartoffelmehl, 150gr (klein) gehackter Schweinehals, 1 mittelgroße gehackte Zwiebel, 2 klein gehackte Knoblauchzehen, 2 Karotten (in Streifen geschnitten und in 1TL Zucker und 2El Essig einlegen), 30ml Limettensaft inkl. Limettenfruchtfleisch, 1/4 Gurke geraspelt, 2 Schalotten (in dünne Ringe geschnitten, in Mehl gewendet und frittiert), Salz, brauner Zucker, Pfeffer
Gibt's im Asia-Lädle
330gr Reismehl, 75gr Tapiokamehl, 30gr gehackte Morcheln, 30ml Fischsoße, 150ml Kokoswasser, 1-2 gehackte Chilis (Kerne entfernen), 150gr blanchierte Sojasprossen, 20 eingelegte Schalotten im Glas, 20 frisch geschnittene Pfefferminzblätter

Zubereitung 

  1. Teig für Reisröllchen (am Vormittag zubereiten): Alle Mehlsorten mit 1L kaltem Wasser in einer Schüssel vermischen. Teig etwa 3 Stunden ruhen lassen und regelmäßig etwas Wasser von der Oberfläche abschöpfen und die gleiche Wassermenge wieder in die Schüssel füllen. Diesen Vorgang wiederholen.
  2. Zubereitung Füllung: Morcheln 4 Minuten in heißem Wasser kochen, abtropfen und klein hacken. Schweinehals und Zwiebel fein und mit den Morcheln in einer Pfanne mit etwas Öl etwa 5 Minuten anbraten und mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen.
  3. Zubereitung Soße: Zucker und Fischsoße in einem kleinen Topf 1 bis 2 Minuten aufkochen, vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Danach Kokoswasser, Knoblauchzehen, Chilis, Limettensaft sowie -Fruchtfleisch (ohne Schale) in den Topf geben, vermischen und beiseitestellen.
  4. Zubereitung Reisröllchen: Einen großen Topf zur Hälfte mit Wasser füllen, ein Küchentuch auf den Topf spannen (eine ganz kleine Öffnung lassen) und auf höchster Stufe kochen. Teig umrühren, mit einer Suppenkelle auf das Tuch gießen und kreisförmig Bewegungen machen, damit der Teig gut verteilt ist. Zügig mit geschlossenem Deckel für etwa 1 Minute dämpfen lassen. Teig vorsichtig mit einem Teigschaber vom Tuch lösen und auf einen Teller legen. Die fertige Füllung in die Mitte auf den fertigen Teig legen und zusammenrollen. Diesen Vorgang wiederholen, bis der Teig aufgebraucht ist.
  5. Servieren: Soße in kleine Schälchen füllen. Zum Schluss 3 bis 4 Reisröllchen auf Teller legen und mit Sojasprossen, Karotten, Gurken, eingelegten Schalotten, Pfefferminze und frittierte Schalotten servieren.

Rotes Hähnchencurry mit Kürbis

Kokosmilch und Kürbis machen dieses Curry cremig. Die Gewürze machen das Curry frisch, scharf

Zutaten für 4 Personen

300ml Milch, 150ml Schlagsahne, 4 Hähnchenschlegel, 2 mittelgroße Zwiebeln gewürfelt, 400gr Hokkaido Kürbis gewürfelt
Gibt's im Asia-Lädle
1 Packung (50gr) rotes Curry , 400ml Kokosmilch, 2 Stängel Zitronengras, 50gr Galgant, 50gr Zitronenblätter, 50gr Palmzucker, 1 EL Fischsoße, Thaibasilikumblätter nach Bedarf

Zubereitung

  1. Currypaste in einer Pfanne mit 1EL Öl erhitzen und danach Kokosmilch und Milch einrühren.
  2. Auf mittlerer Hitze kochen lassen und mit Fischsoße und Palmzucker würzen.
  3. Zitronengras in der Mitte halbieren und den oberen Teil beiseite legen. Galgant längs in Scheiben schneiden. Die oberen Hälften vom Zitronengras, Galgantscheiben und Zitronenblätter (sowie je nach Schärfe eine Chilischote) in einem Mörser zerdrücken, zur Currymischung hinzufügen. 
  4. Anschließend Hähnchen hinzufügen und für min weiterkochen lassen. 
  5. Jetzt Sahne hineingießen. Zum Schluss Kürbis und Zwiebeln hinzufügen und für 3min aufkochen. 
  6. Zum Servieren Reis mit dem Curry auf einem flachen Teller geben und nach Bedarf schärfen. Wer möchte, kann auch vor dem Servieren Basilikumblätter in das Curry einrühren.